Verein

Grußworte

… man kannt moana, es gang ausschließlich um s’Gwand?

Unser Leitspruch „Sitt und Tracht der Alten, wollen wir erhalten“

erklärt schon mehr. Was der Trachtenverein wirklich bewirken möchte, kann man aber nur ‚er-leben‘.

Unsere Trachtenkinder, die sich vor einem Auftritt gfrein, dass sie sich treffen, a Gaudi mitnand ham, aber aa im nächsten Moment stolz in eahnam Trachtengwand auf die Bühne gehen und eifrig plattln und drahn.

Und unsere fleißigen Trachtenfrauen, die sichs nicht nehmen lassen Festlichkeiten nicht nur mit selbstgebundenen Girlanden zu verschönern, sondern oftmals mit Brotzeiten, Kuchen und Schmalzbachan wie Schuxn und Auszogne aufwarten und die Gäste verwöhnen.

Auch unsere Theaterspieler, die mit Leidenschaft sämtliche Charaktere auf der Bühne leben lassen und viel Zeit investieren, um dem Publikum schöne Stunden zu bereiten!

Erst wer das erlebt, kann unsere Absicht verstehen, Kultur und Sprache unter anderem auch durch G’sang und Musik aufrecht zu erhalten, die sich in unserer Lebensweise widerspiegeln. Wir möchten an Bräuchen und Traditionen festhalten, um unseren Kindern Identifikation und Werte für die Zukunft weiterzugeben!

Wir fördern damit Trachtlerinnen und Trachtler, die unter ‚mia san mia‘ nicht eine arrogante Abgrenzung verstehen, sondern nach dem Motto ‚Leben und leben lassen‘ ein stabiler Grundpfeiler der bayerischen Gesellschaft sind.

 

Rudi Vollendorf
1. Vorstand
GTEV „Alpenrose“ Nußdorf e.V.